Apfelmus selber machen – Rezept einfach und gelingsicher

Die komplette Anleitung zum Apfelmus selber machen

Auch Apfelmus aus dem Supermarkt schmeckt, keine Frage. Allerdings enthält dieser meist jede Menge Zucker und der ist bekanntlich nicht so gesund. Zudem enthalten die gekauften Produkte meist auch noch Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker. Wer auf all diese Substanzen verzichten möchte, der kann Apfelmus selber machen und das auch gerne ganz ohne Zucker, denn die nötige Süße bringen meist die Früchte selbst mit.

Welche Apfelsorte am Ende zudem zu Apfelmus verarbeitet wird, spielt meist eine eher untergeordnete Rolle. Das ist stets Geschmackssache. Außerdem ist es ebenso möglich einfach verschiedene Apfelsorten zu verwenden. Wer es lieber etwas saurer mag, greift einfach zu Boskop-Äpfeln. Soll das Apfelmus besonders süß werden, ist es ratsam die Sorte Delicious zu verwenden. Der goldene Mittelweg wäre außerdem Jonagold oder Elster. Erlaubt ist was schmeckt. Wobei das selbstgemachte Apfelmus natürlich auch gerne mit Zucker gesüßt werden kann, wenn man das möchte.

Zutaten für vier Portionen Apfelmus selber machen:

  • 1000 g Äpfel
  • 2 Vanilleschoten
  • 2 Stangen Zimt
  • Eine halbe Zitrone
  • 80 ml Wasser

Nährwertangaben pro Portion Apfelmus

Nährwerte
Kalorien 170 kcal
Kohlenhydrate 37 g
Fett 0,6 g
Eiweiß 1 g

Apfelmus selber machen und die Zubereitung:

  1. Zuerst die Äpfel säubern, dann das Kerngehäuse herausnehmen und die Äpfel würfeln. Mit dem Zitronensaft der halben Zitrone die Apfelwürfel beträufeln.
  2. Anschließend das Wasser mit den Vanilleschoten sowie den Zimtstangen zum Kochen bringen.
  3. Sobald das Wasser sprudelt die Apfelwürfel zufügen und diese 15 bis 20 Minuten köcheln lassen.
  4. Zum Schluss das Ganze fein pürieren, allerdings gilt es vorab die Vanille- sowie die Zimtstangen zu entfernen.

Apfelmus lässt sich auf verschiedene Weise selber machen

Natürlich lässt sich auch Apfelmus auf verschiedene Art und Weise selber machen. Viele verfeinern diese Leckerei ebenso gerne mit Nelken oder anderen Gewürzen. Zudem mögen einige es lieber, wenn das Mus nicht ganz fein püriert ist. Wissenswert ist außerdem, dass selbstgemachtes Apfelmus mehrere Wochen halten kann, wenn dieser dunkel und kühl aufbewahrt wird. Wenn das Mus in Einmachgläser abgefüllt wird, kann dieses sogar bis zu einem halben Jahr haltbar gemacht werden. Dafür gilt es die Gläser fest zu verschließen und diese dann eine halbe Stunde in 90 Grad Celsius heißem Wasser zu kochen.

Lesen Sie auch unseren Rezept Tipp: Omas klassischer Apfelkuchen

Auf diese Weise steht jederzeit ein leckerer und gesunder Snack zur Verfügung, der ebenso als schmackhaftes Dessert zum Einsatz kommen kann. Joghurt, Eis, Quark und Co schmecken schließlich noch viel besser, wenn das Ganze mit selbstgemachtem Apfelmus in Szene gesetzt werden. Wobei Apfelmus bekanntlich ebenfalls zu Kartoffelpuffer und Pfannkuchen schmeckt.

4.8/5 - (31 votes)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"