Bienenstich Kuchen Rezept – Der leckere Klassiker

Der Bienenstich Kuchen zeichnet sich durch seinen weichen Hefeteig aus. Die köstliche Füllung aus Vanillepudding, Konditorcreme oder Buttercreme und der klebrige Belag aus Mandeln sollen Bienen anlocken, weil sie so süß sind.

Auch wenn die Geschichte des Bienenstichkuchens nicht genau zurückverfolgt werden kann, ist dieser beliebte deutsche Kuchen aus gutem Grund ein Klassiker. Die traditionelle Kombination aus weichem Hefeteig, cremiger Vanillepuddingfüllung und karamellisiertem Mandel-Honig-Belag macht diese bayerische Spezialität zu einer, die es wert ist, entdeckt zu werden, egal woher man kommt.

Es gibt zwar noch unzählige weitere Kuchen, die Sie backen können, aber wenn Sie lernen, wie man diese meisterhaften Schönheiten herstellt, können Sie eine Vielzahl von Backkünsten erlernen und gleichzeitig eine Menge Kuchen essen. Eine Art Win-Win-Situation, oder?

Wenn es mal schnell gehen soll, kann man die Creme durch Vanille-Schlagsahne ersetzen. Falls Sie den Bienenstich einfrieren möchten, dann bitte nur ungefüllt.

Zutaten für 20 Stück

Für den Teig:

  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 500 Gramm Mehl
  • 1 EL Zucker
  • Prise Salz
  • 150 ml Milch
  • 50 Gramm Butter
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 2 Eier

Für den Belag:

  • 100 Gramm Butter
  • 125 Gramm Zucker
  • 3 EL süße Sahne
  • 150 g gehackte Mandeln
  • 1 EL Honig

Für die Vanillecreme:

  • 2 Päckchen Vanillepudding-Pulver
  • 500 ml Milch
  • 100 Gramm Zucker
  • 400 ml süße Sahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • Fett für das Backblech

Lesen Sie auch unseren Rezept Tipp: Gedeckter Apfelkuchen wie vom Bäcker

Zubereitung des Bienenstich Kuchen:

  1. Zuerst Mehl, Hefe, Zucker und Salz vermischen.
  2. Dann Die Milch mit 50 Gramm Butter erwärmen, bis diese geschmolzen ist.
  3. Anschließend die Zitrone waschen,abtrocknen und ein wenig Schale abreiben.
  4. Die Milch, Eier und 1 Msp. Zitronenschale zu dem Mehl geben.
  5. Danach die Masse mit den Knethaken des Rührgeräts etwa 5 Minuten verkneten, bis der Teig Blasen bildet und sich vom Schüsselrand löst.
  6. Den Teig zugedeckt bei Zimmertemperatur für etwa 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen ungefähr verdoppelt hat.
  7. In der Zwischenzeit 100 Gramm Butter, Zucker, Sahne und Honig in einem Topf aufkochen und dann die Mandeln unter die Masse mischen.
  8. Anschließend ein Backblech fetten und den Teig darauf ausrollen.
  9. Den lauwarmen Mandelbelag draufstreichen und den Kuchen zugedeckt etwa 15 Minuten gehen lassen.
  10. Danach den Kuchen auf die mittlere Schiene des kalten Backofens stellen und bei 180 Grad etwa 30 Minuten backen. Den warmen Kuchen in 20 Stücke schneiden, vom Blech lösen und erkalten lassen.
  11. Währenddessen das Puddingpulver mit Milch und Zucker zu einem dicken Pudding kochen.
  12. Danach unter Rühren abkühlen lassen und durch ein feines Sieb streichen.
  13. Die Sahne mit dem Sahnesteif schlagen, den Pudding löffelweise zugeben und mit den Quirlen des Rührgeräts langsam unterziehen.
  14. Zuletzt die Kuchenstücke waagerecht aufschneiden, mit der Creme bestreichen und wieder zusammensetzen.

Der Bienenstich Kuchen ist ein traditioneller Blechkuchen, der zur jeder Jahreszeit sehr gut schmeckt. Durch die Vanillecreme wird der Kuchen sehr saftig und bekommt dadurch eine süße Note. Besonders zum Nachmittagskaffee schmeckt der Bienenstich, in Gesellschaft, sehr gut.

4.9/5 - (35 votes)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"