Bulgur kochen und zubereiten – Grundrezept mit Zutaten

Wie kann man Bulgur kochen? Bulgur ist ein bereits vorgekochtes Produkt aus Hartweizen. Um Bulgur zu produzieren werden die Hartweizenkörner erst geschrotet, dann gedämpft und anschließend wieder getrocknet. Sowohl im nahen, als auch im mittleren Osten zählt Bulgur zu den Grundnahrungsmitteln. Er eignet sich unter anderem für die Zubereitung von Salaten, als Beilage und findet sogar in dem einen oder anderen Dessert seinen Einsatz. Bulgur ist außerdem eine beliebte Alternative zu Nudeln Reis und Co und findet seine Heimat im Vorderen Orient. Aus der Türkei, dem Libanon und Iran hat Bulgur inzwischen seinen Weg ebenfalls in die deutsche Küche gefunden.

Neben Bulgur aus Hartweizen gibt es außerdem Varianten aus Dinkel-, Gerste- oder Buchweizenbasis. Demnach ist es ebenso möglich Bulgur aus regionalem Anbau zu kaufen. Da hier das ganze Korn verarbeitet wird, bringt Bulgur jede Menge Mineral-, Ballast- sowie Nährstoffe mit. Auch an Vitaminen fehlt es diesem Nahrungsmittel nicht. Hundert Gramm Bulgur enthalten circa 340 Kalorien und 76 Gramm komplexe Kohlenhydrate.

Zutaten für eine Portion gekochten Bulgur:

  • 60 g Bulgur
  • 90 ml Wasser
  • Eine Prise Salz

Nährwertangaben für eine Portion Bulgur

Nährwerte
Kalorien 231 kcal
Kohlenhydrate 46 g
Fett 1 g
Eiweiß 7 g

Zubereitung und Bulgur kochen:

  1. Bulgur mit dem Wasser sowie einer Prise Salz in einen Topf geben und das Ganze, bei maximaler Temperatur, einmal aufkochen.
  2. Sobald das Wasser sprudelt die niedrigste Temperatur am Herd einstellen und den Bulgur, zugedeckt, ungefähr 20 Minuten quellen lassen.
  3. Nach Belieben kann der Bulgur anschließend mit ein wenig Olivenöl beträufelt werden.

Bulgur ist eine hervorragende Alternative zu Reis

Mit ein wenig Salz sowie gehackter Petersilie verfeinert, ist Bulgur eine schmackhafte Alternative zu reis. Wer seinen Bulgur auf diese Weise zubereitet, hat auch gleich die Hauptzutat für Tabouleh, ein orientalischer Salat, welcher neben Bulgur auch noch Minze, Salatgurke sowie Tomate enthält. Da Bulgur eher einen neutralen Geschmack mitbringt, kann dieser auch hervorragend in leckeren Nachspeisen zum Einsatz kommen.

Im Grunde, sind der Phantasie bei der Verwendung von Bulgur kaum Grenzen gesetzt und so mancher experimentiert in der Küche nur allzu gerne mit diesem Nahrungsmittel herum, um seinem Speiseplan ein wenig abwechslungsreicher zu gestalten. Bulgur schmeckt sowohl warm, als auch kalt und findet nicht nur in der vegetarischen sowie in der veganen Küche Verwendung, denn als Beilage zu Fisch- oder Fleischgerichten eignet sich dieser ebenfalls hervorragend. Gleiches gilt für Pfannengerichte oder auch für Aufläufe. Überall da, wo auch Reis und Nudeln nur allzu gerne ein Menü aufpeppen, kann ebenso gut eine Portion Bulgur verwendet werden.

Lesen Sie auch: Rote Linsen kochen und zubereiten

4.6/5 - (19 votes)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"