Burger Patties selber machen – Rezept einfach und gelingsicher

Die komplette Anleitung zum Burger Patties selber machen

Burger Patties selber machen, ist keine große Kunst und der Zeitaufwand hält sich eigentlich auch in Grenzen. Ideal ist es, wenn man dafür Rinderhackfleisch verwendet, welches nicht zu mager ist. Ein Fettanteil von 20 bis 25% darf es da schon sein, denn das Fett macht die Patties locker und ist bekanntlich ein Geschmacksträger. Zudem können die selbst gemachten Burger Patties sowohl mit getrockneten Kräutern, als auch mit frischen gewürzt werden. Frische Chilis, Zwiebeln, Saucen oder auch Essig müssen da nur unter das hack gemischt werden.

Andere wiederum setzen kur vor dem Braten der Patties auf eine Trockenmarinade, bestehend aus schwarzem Pfeffer, Koriander- sowie Senfsamen, Salz und einer Prise Zucker. Wobei Salz oftmals erst kurz vor dem Braten oder Grillen zum Einsatz kommt, da dieses dem Fleisch die Feuchtigkeit entzieht. Wichtig ist zudem, dass das Hack nicht zu lange und ausgiebig geknetet wird. Es ist ratsamer die Patties einfach kurz in Form zu drücken. Wer stets gleichgroße Burger Patties kreieren möchte, kann sich das Formen auch erleichtern, indem er sich eine entsprechende Form anschafft.

Zutaten für vier Portionen Burger Patties:

  • 1000 g Rinderhack
  • 1 Zwiebel
  • 1 Esslöffel Selleriesalz
  • 1 Esslöffel Pfeffer
  • 1 Esslöffel Salz

Nährwertangaben für eine Portion Burger Patties

Nährwerte
Kalorien 642 kcal
Kohlenhydrate 5 g
Fett 48 g
Eiweiß 48 g

Burger Patties selber machen und die Zubereitung:

  1. Zuerst die Zwiebel aus der Schale lösen und diese fein würfeln.
  2. Die Zwiebelwürfel sowie die genannten Gewürze unter das Hack mischen.
  3. Aus dem Hack anschließend vier gleichgroße Burger Patties formen und diese anschließend erst einmal einfrieren. Auf diese Weise bleiben die Patties beim Braten oder Grillen schön saftig. Natürlich können die Patties aber auch sofort gegart werden. Einfach von jeder Seite scharf anrösten bzw. angrillen.

Burger Patties in Blechringen garen

Blechringe, um Burger Patties zu formen, sind eine tolle Sache. So gilt es das Hack lediglich in die Ringe zu füllen, kurz anzudrücken und mittig eine kleine Mulde zu formen. Letzteres soll verhindern, dass zu viel Saft vom Fleisch verloren geht, denn häufig wölben sich die Patties nach oben, so dass der Fleischsaft dann herausläuft. Wer keine Blechringe zu Verfügung hat, kann diese natürlich auch frei Hand formen.

Lesen Sie auch: Ofenburger Rezept für den XXL Riesenburger

Burger Patties können sowohl in der Pfanne geröstet, als auch auf dem Grill gegart werden. Wichtig ist hier auf jeden Fall, dass man einen ausreichend großen Pfannenwender zum Wenden der Patties verwendet, denn ansonsten kann es passieren, dass diese brechen. Gerade bei einem Fettanteil von 20 bis 25% kann dies allzu schnell passieren, aber Übung macht auch hier den Meister.

4.5/5 - (28 votes)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"