Gemüsebrühe selber machen – Rezept einfach und gelingsicher

Die komplette Anleitung zum Gemüsebrühe selber zubereiten

In den meisten Haushalten wird sich wahrscheinlich ein Glas oder Päckchen Gemüsebrühe-Pulver finden. Schließlich ist diese schnell und einfach zubereitet. Der Nachteil an diesen Instant-Pulvern ist allerdings, dass diese so gut wie kein Gemüse enthalten. Palmöl, Geschmacksverstärker, Aromen, Zucker sowie andere Zusatzstoffe sind hingegen in Mengen in diesen Fertigprodukten vertreten. Somit ist es weitaus gesünder auf die Alternative zurückzugreifen und das Gemüsebrühe selber machen in Angriff zu nehmen. So kompliziert, ist die Herstellung schließlich nicht und am Ende weiß man stets genau, was in der Brühe enthalten ist.

Außerdem kann eine jede Gemüsebrühe geschmacklich nach Bedarf zubereitet werden. Kräuter, Gemüse sowie Salz dienen hier aber stets als Grundlage. Ist das Gemüse einmal kleingeschnitten, ist die Hauptarbeit zudem getan, denn das Kochen der Gemüsebrühe übernimmt ja schließlich der Herd. Eine selbstgemachte Gemüsebrühe kann dann nicht nur an kalten Tagen den Körper von innen wärmen, sondern ebenso für die Zubereitung verschiedener Speisen genutzt werden. Eintöpfe, Saucen, Suppen und Co lassen sich so geschmacklich verfeinern und das weitaus nahrhafter, als wenn eine Fertigbrühe zum Einsatz kommen würde.

Zutaten für eine Portion Gemüsebrühe selber machen:

  • 1 l Wasser
  • 80 g Zwiebeln
  • 60 g Möhren
  • 60 g Pastinaken
  • 60 g Knollensellerie
  • 50 g Lauch
  • 50 g Staudensellerie
  • 2 Teelöffel Salz
  • 1 Lorbeerblatt
  • Ein halbes Bund Petersilie

Nährwertangaben für eine Portion Gemüsebrühe

Nährwerte  
Kalorien 80 kcal
Kohlenhydrate 15 g
Fett 1 g
Eiweiß 3 g

Zubereitung:

  1. Die Knoblauchzehe sowie die Zwiebel aus der Schale nehmen und Beides in feine Würfel zerteilen. Dann die Pastinake, die Möhre sowie die Knollensellerie etwas größer würfeln. Den Lauch hingegen in dünne Ringe und den Staudensellerie in kleine Stücke zerschneiden.
  2. Im Anschluss die Zwiebeln ohne Öl oder Fett in einem Topf andünsten. Nach circa drei Minuten den gehackten Knoblauch sowie das andere Gemüse zufügen und alles weitere zehn Minuten garen lassen.
  3. Danach das Lorbeerblatt sowie das Wasser zum Gemüse-Mix geben und das Ganze einmal aufkochen. Sobald das Wasser sprudelt, die Hitze ein wenig herunterdrehen und die Suppe, zugedeckt, 20 Minuten köcheln lassen.
  4. Zu guter Letzt die Gemüsesuppe einmal durchseihen und mit Salz sowie der zuvor gehackten Petersilie geschmacklich verfeinern.

Selbstgemachte Gemüsebrühe schmeckt einfach viel besser

Die Gemüsebrühe gilt als gesunder Fitmacher, vor allem wenn diese selbst gemacht ist. So versorgt diese Brühe den Körper mit Ballast- sowie Mineralstoffen und Vitaminen. Je nachdem, wofür die Gemüsebrühe letzten Endes noch verwendet werden soll, kann diese außerdem mit Chili, Ingwer oder Meerrettich geschmacklich abgerundet werden.

4.6/5 - (27 votes)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"