Mayonnaise selber machen – einfaches und schnelles Rezept

Eine komplette Anleitung zum Mayonnaise selber zubereiten

Kinder, aber auch Erwachsene lieben sie: Die Mayonnaise. So mancher tunkt einfach alles in diese helle Sauce und isst seine Mayonnaise keineswegs nur zu Pommes Frites. So besteht diese Sauce aus nur wenigen Zutaten. Wer seine Mayonnaise selber machen will, braucht dafür also nicht viel, denn mit ein wenig Öl, Gewürzen sowie Eigelb und ein paar anderen Beigaben ist die leckere Mayo schnell gezaubert. Kommen noch ein paar Kräuter dazu, wird aus der Mayonnaise außerdem im Nu eine schmackhafte Remoulade.

Die Franzosen haben vor langer Zeit die Mayonnaise erfunden und damit die Lieblingssauce weltberühmt gemacht. Wer seine Mayo selber machen will, sollte allerdings ein wenig Ausdauer beim Rühren besitzen, denn eine Mayonnaise wird geschlagen, damit diese die cremige Konsistenz erhält. Im Schnitt essen die Deutschen jährlich rund zwei Kilogramm Mayonnaise und verfeinern damit nicht nur ihre Pommes Frites, sondern auch allzu gerne verschiedene Salate. Die Kleinsten hingegen nutzen die Mayo auch nur zu gerne um ihre Chicken Nuggets zu verfeinern oder um das eine oder andere Butterbrot ein wenig zu pimpen.

Zutaten für vier Portionen Mayonnaise selber machen:

  • 250 ml Öl (geschmacksneutral)
  • 1 Esslöffel Senf (mittelscharf)
  • 1 Eigelb
  • 1 Schuss Essig
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Salz

Nährwertangaben für eine Portion Mayonnaise

Nährwerte
Kalorien 532 kcal
Kohlenhydrate 0,3 g
Fett 59 g
Eiweiß 1 g

Mayonnaise selber machen und die Zubereitung:

  1. Das Eigelb mit einer Prise Salz sowie Pfeffer und dem Senf verrühren.
  2. Jetzt das Öl tropfenweise zufügen und parallel gleichmäßig mit einem Schneebesen weiteraufschlagen, so dass eine Emulsion entsteht.
  3. Zum Schluss die Mayonnaise mit Essig abschmecken.

Die Mayonnaise ist aus keiner Küche mehr wegzudenken

Wie man sieht, ist die Herstellung der Mayonnaise nicht sonderlich kompliziert. Lediglich das Aufschlagen und das Zufügen des Öls bedarf ein wenig Geschick. Wer dies nicht mittels Schneebesen selbst in die Hand nehmen möchte, kann natürlich ebenso eine Küchenmaschine zur Hilfe nehmen. Das erleichtert die Zubereitung ungemein und beschert am Ende ein überaus schmackhaftes Ergebnis.

Lesen Sie auch: Blumenkohl kochen oder auf 6 andere Arten zubereiten

Neben Kartoffel-, Nudel- und Thunfischsalaten verwenden viele Köche ihre selbstgemachte Mayonnaise ebenso gerne als Grundlage für andere Saucen. Außerdem verfeinert diese Leckerei gerne belegte Sandwiches oder wird als Dip genossen. Wie bereits erwähnt, lässt sich die Mayo mit der Zugabe von ein paar Kräutern auch einfach in eine leckere Remoulade verwandeln. Wer hingegen Knoblauch unter die Mayonnaise mischt, kommt schon fast in den Genuss einer Aioli, die von vielen auch heiß und innig geliebt wird. Fest steht, eine selbstgemachte Mayonnaise schmeckt weitaus besser, als eine fertige Mayo aus dem Supermarkt.

4.7/5 - (30 votes)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"