Naan Brot selber machen – Original Rezept einfach und schnell

Die komplette Anleitung zum Naan Brot selber zubereiten

Naan Brot und Indien gehören genauso zusammen wie Pfeffer und Salz. Überall in diesem Land findet man dieses fluffige Brot, welches in der Pfanne zubereitet wird. Gleiches gilt für indische Restaurants hierzulande, denn natürlich findet sich hier ebenfalls das Naan Brot auf der Speisekarte. Verwunderlich ist dies kaum, denn das leckere Fladenbrot ist in der Küche enorm vielseitig einsetzbar und ist mit nur wenigen Zutaten preiswert herstellbar. Naan Brot selber machen, kann jedes Kind.

Das Rezept für dieses indische Brot ähnelt ungemein dem arabischen Fladenbrot. Dennoch gibt es hier ein paar regionale Unterschiede. So verwenden einige Inder Hefe, andere wiederum stellen ihr Naan Brot aus Sauerteig her oder nutzen Natron. Traditionell wird Naan Brot aber mit Naturjoghurt hergestellt. Auf diese Weise erhält das indische Fladenbrot seine leichte, helle Konsistenz sowie die weiche Kruste. Das Wort „Naan“ stammt im Übrigen aus dem Persischen und bedeutet dort nichts anderes als Brot.

Zutaten für ein Naan Brot selber machen:

  • 500 g Weizenmehl (Typ 405)
  • 150 ml Naturjoghurt
  • 150 ml Milch (lauwarm)
  • 1 Ei (mittelgroß)
  • 2 Esslöffel Rapsöl
  • 4 Teelöffel Zucker
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 2 Teelöffel Trockenhefe
  • Einen halben Teelöffel Salz

Nährwertangaben für ein Naan Brot

Nährwerte
Kalorien 2264 kcal
Kohlenhydrate 387 g
Fett 43 g
Eiweiß 72 g

Zubereitung:

  1. Die Vollmilch in eine Schüssel gießen und hier einen Teelöffel Zucker sowie die Trockenhefe einrühren. Die Hefe-Milch-Lösung dann für 20 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen, bis die Milch Schaum bildet.
  2. Anschließend das Weizenmehl mit dem Salz sowie dem Backpulver vermengen. Auch der übrige Zucker kann jetzt zugefügt werden.
  3. Dann erst das Ei leicht aufschlagen und dann den Naturjoghurt.
  4. Die Hefe-Milch-Lösung, den Naturjoghurt, sowie das Ei mit dem Rapsöl nun in den Mehl-Mix geben und alles zu einem glatten Teig verkneten.
  5. Jetzt den Teig zu einer großen Kugel formen. Dann etwas Öl in eine Schüssel geben und hier die Teigkugel drin herumrollen.
  6. Die Schüssel mit Frischhaltefolie bedecken und diese erneut an einen warmen Platz stellen. Den Teig eine Stunde gehen lassen bis dieser sich verdoppelt hat.
  7. Im Anschluss den Teig noch einmal durchkneten und das Ganze in sechs gleich große Kugeln teilen. Die Teigkugeln mit einem Küchentuch bedecken.
  8. Dann die erste Kugel mit etwas Mehl dünn ausrollen.
  9. Danach eine beschichtete Pfanne ohne Öl erhitzen und hier das Naan Brot backen bis es Blasen wirft. Den Fladen umdrehen und die andere Seite backen.

Naan Brot schmeckt zu vielen Gerichten.

Lesen Sie auch: Die komplette Anleitung zum Aioli selber machen

Innen locker und außen schön knusprig, schmeckt Naan Brot neben warmen Speisen wie Currygerichten, auch zu indischen Dips, Saucen sowie zu Chutneys. Zudem kann dieses Brot ebenso gefüllt werden oder als Basis für einen Wrap dienen. In Großbritannien gibt es sogar Naan Burger.

4.6/5 - (24 votes)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"