Rote Linsen kochen und zubereiten – Grundrezept mit Zutaten

Wie kann man rote Linsen kochen? Hülsenfrüchte und somit auch rote Linsen werden in der Küche immer beliebter. Verwunderlich ist das kaum, denn Linsen gelten als echte kleine Kraftpakete. Mit ihren ungefähr 343 Kalorien pro hundert Gramm wirken rote Linsen zwar auf den ersten Blick nicht wie eine leichte Speise, doch die Inhaltsstoffe sprechen für sich. So bringen diese Hülsenfrüchte nur circa zwei Gramm Fett mit und verfügen über einen hohen Gehalt an komplexen Kohlenhydraten. Damit gelten Linsen als gesunde Kost.

Ebenso können sich die enthaltenen Ballaststoffe sehen lassen. Mit elf Gramm Ballaststoffen pro hundert Gramm stellen sie sogar Dinkel- sowie Haferflocken in den Schatten. Das ist auch der Grund für den niedrigen glykämischen Index dieser Hülsenfrucht. Das heißt, nach dem Genuss roter Linsen steigt der Blutzuckerspiegel nur langsam an. Dadurch bleiben Genießer länger satt und Heißhungerattacken bleiben aus, so dass sich rote Linsen auch für eine Diät eignen. Zudem ist das Kochen roter Linsen ganz einfach und im Handumdrehen erledigt.

Zutaten für eine Portion gekochter roter Linsen:

  • 120 ml Wasser
  • 60 g rote Linsen

Nährwertangaben für eine Portion roter Linsen

Nährwerte
Kalorien 224 kcal
Kohlenhydrate 35 g
Fett 1 g
Eiweiß 16 g

Zubereitung und rote Linsen kochen:

  1. Zuerst gilt es die roten Linsen ausgiebig, mit kaltem Wasser, abzubrausen.
  2. Dann die Linsen mit dem Wasser in einen Kochtopf geben und das Ganze bei maximaler Temperatur zum Kochen bringen.
  3. Sobald das Wasser sprudelt die Temperatur auf die niedrigste Stufe zurückdrehen und die roten Linsen, zugedeckt, ungefähr zehn Minuten garen lassen.
  4. Die Linsen dann abgießen und erst jetzt salzen.

Rote Linsen gelten als Eiweißbomben

Pro hundert Gramm bringen rote Linsen circa 26 Gramm Eiweiß mit und gelten daher bei Vegetariern und Veganern als beliebte Proteinquelle, denn sie stehen tierischen Lebensmitteln in nichts nach. Außerdem versorgen rote Linsen den menschlichen Körper mit wichtigen Mineralstoffen, wie Magnesium, Folsäure, Eisen, Zink sowie einer Reihe von B-Vitaminen.

Im Gegensatz zu anderen Hülsenfrüchten müssen Linsen zudem vor dem Kochen nicht eingeweicht werden, da diese bereits geschält sind. Somit verzehren wir lediglich das Innere der roten Linsen. Ungeschält besitzen Linsen eher eine braune Farbe. Linsen eignen sich nicht nur als Zutat für Eintöpfe, denn auch in Salaten, Suppen sowie als Beilage zu Fisch- oder Fleischgerichten werden diese Hülsenfrüchte allzu gerne gereicht. In zahlreichen indischen Gerichten sind rote Linsen ebenfalls vertreten, denn in Indien gehört die Linse zu den Grundnahrungsmitteln. Mit den enthaltenen zahlreichen, wertvollen Inhaltsstoffen handelt es sich hier um ein überaus gesundes Nahrungsmittel.

Lesen Sie auch: Quinoa kochen und zubereiten

4.7/5 - (20 votes)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"