Ofenburger Rezept für den XXL Riesenburger

Wer kennt diese Situation nicht? Es haben sich Freunde oder Familie angekündigt und ihr benötigt eine Inspiration für ein deftiges und leckeres Essen. Da haben wir heute einen riesen Cheeseburger für euch, von dem garantiert alle satt werden. Alle werden begeistert sein, vom selbst gemachten Ofenburger, sogar das Brötchen wird separat selbst zubereitet. Als Beilage noch ein knackiger Salat und fertig ist eine deftige Mahlzeit.

Mit welchen Zutaten und wie ihr den Ofenburger zubereitet, wollen wir euch hier zeigen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iWW91VHViZSB2aWRlbyBwbGF5ZXIiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvRmFnb1ZFMFFJTUUiIHdpZHRoPSI1NjAiIGhlaWdodD0iMzE1IiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Zutaten

für das Burger-Brötchen:

  • 400 g Mehl
  • 170 g Wasser warm
  • 1 Ei
  • 3 El Öl (geschmacksneutral z.B Sonnenblumenöl o. Rapsöl)
  • 1/2 Hefewürfel
  • 1 Tl Zucker
  • 1 1/2 Tl Salz

für die Füllung:

  • 600 g Rindergehacktes
  • 3 Gewürzgurken
  • 7 Stk Schmelzkäse
  • eine große Zwiebel
  • 4 El Ketchup
  • ein El Senf (mittelscharf)
  • etwas Milch und Sesam
Bestseller Nr. 1
Holst Porzellan CT 019 FA1 Vorteilspack 12er Set Dessertteller 19 cm
  • weißes Porzellan, spülmaschinen- und mikrowellenfest, Temperaturbeständig bis +250° C
  • Gastronomiequalität, haltbare und widerständsfähige halbstarke Scherbe mit verstärktem Rand für den täglichen Gebrauch

Zubereitung
des Ofenburger

  1. Zuerst füllt ihr das Mehl in eine große Schüssel und macht mit einem Esslöffel eine Mulde.
  2. In diese Mulde bröselt ihr die Hefe und betreut sie dann mit dem Zucker.
  3. Nun gebt ihr darüber das lauwarme Wasser und deckt die Schüssel ab, um dann die Zutaten an einem warmen Ort 10 Minuten gehen zu lassen.
  4. Nach den 10 Minuten kommen die übrigen Zutaten für den Teig dazu, wie das Ei, Öl und Salz.
  5. Dann verknetet ihr alle Zutaten intensiv miteinander.
  6. Danach formt ihr den Teig zu einer Kugel und legt sie in eine mit Öl bepinselte Schüssel.
  7. Der Teig muss nun nochmals, in der Schüssel, abgedeckt, für ca 60 Minuten gehen.
  8. Jetzt kommen wir zur Füllung. Hierzu gebt ihr das Hackfleisch in eine heiße Pfanne mit etwas Öl und bratet es unter Zugabe von Salz und Pfeffer an.
  9. Danach lasst ihr das Hackfleisch in der Pfanne abkühlen und schneidet derweil die Gurken in Scheiben.
  10. Nun die Zwiebel schälen und in grobe Würfel schneiden.
  11. Nach den vergangenen 60 Minuten Ruhezeit des Teiges, legt ihr ihn auf eine bemehlte Arbeitsfläche.
  12. Dann teilt ihr ihn in 2 Hälften und rollt eine Hälfte aus, die ihr dann in eine mit Backpapier ausgelegte, 26-er Springform gebt. (siehe Video)
  13. Zwischenzeitlich könnt ihr auch den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  14. Dann füllt ihr das Hackfleisch hinein, auf dem ihr dann den Ketchup und Senf verteilt.
  15. Jetzt verteilt ihr die Zwiebelwürfel darüber. Und darauf dann wiederum die Scheiben Gewürzgurken.
  16. Zuletzt deckt ihr alles mit dem Schmelzkäse ab.
  17. Nun rollt ihr die 2. Hälfte des Teiges so aus, dass er in die Springform passt.
  18. Danach deckt ihr damit alles ab und drückt den Teig am Rand an.
  19. Der Teig wird dann noch mit Milch bestrichen und Sesam bestreut.
  20. Jetzt wird der Ofenburger ca 25 Minuten im vorgeheizten Backofen gebacken, bis ist goldbraun ist.
  21. Nachdem ihr dann die Backform entfernt habt, ist der Ofenburger servierbereit.

Viel Spaß beim nachmachen und guten Appetit!

Lesen Sie auch: Kleinigkeiten zum Essen für Gäste

4.8/5 - (28 votes)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"