Leberkäse selber machen – Original Rezept einfach und schnell

Die komplette Anleitung zum Leberkäse selber zubereiten

In Österreich sowie in Süddeutschland ist der Leberkäse ein sehr beliebtes Gericht. Früher wurde dieser aus Schweins- sowie Kalbsleber hergestellt. Inzwischen findet sich im Leberkäse meist feines Kalb- und Schweinefleisch sowie Eier, Speck und verschiedene Gewürze. Gebacken oder angebraten, in Scheiben geschnitten, wird dieser dann gerne in einem Brötchen gegessen. Das schöne daran ist, man kann leicht Leberkäse selber machen.

Seinen Namen erhielt der Leberkäse damals, weil hier Leber beigemengt wurde. Heute bezeichnen viele den Leberkäse auch als Fleischkäse, weil Leber kaum mehr Bestandteil dieser Fleischspeise ist. Durchaus gibt es aber beim Leberkäse ebenfalls unterschiedliche Zutaten, die verwendet werden können.

Die Spezialität aus Bayern schmeckt aber nicht nur auf den Wiesn sehr gut, denn auch in den eigenen vier Wänden wollen viele auf den Leberkäse nicht verzichten. Mit gutem Fleisch lässt sich der Leberkäse sogar selber machen, welcher dann natürlich nochmal so gut schmeckt. Neben ein paar Gewürzen und Fleisch sollte dann allerdings ebenso ein leistungsstarker Mixer vorhanden sein, denn im Grunde übernimmt dieser die ganze Arbeit. Wichtig ist bei der Zubereitung außerdem, dass stets gut gekühltes Fleisch verwendet wird, denn so behält das Fleisch seine Bindungsfähigkeit.

Zutaten für einen Leberkäse selber machen:

  • 500 g Schweinebauch
  • 500 g Schweinenacken
  • 1 Zwiebel
  • 20 g Pökelsalz
  • 3 g Pfeffer
  • 1 g Paprikapulver (edelsüß)
  • 0,5 g Ingwerpulver
  • 0,5 g Thymian
  • 0,5 g Muskatnuss

Nährwertangaben für einen Leberkäse

Nährwerte
Kalorien 2139 kcal
Kohlenhydrate 4 g
Fett 171 g
Eiweiß 146 g

Zubereitung:

  1. Zuerst den Schweinebauch sowie den Schweinenacken aus der Kühlung nehmen und beide Fleischsorten in Stücke teilen. Dann das Ganze schnell wieder in den Kühlschrank geben.
  2. Jetzt die Zwiebel fein reiben und diese unter das Fleisch mischen. Das Ganze anschließend für eine Stunde ins Gefrierfach legen.
  3. Danach das Fleisch mit den oben genannten Gewürzen und Kräutern sowie dem Pökelsalz vermengen.
  4. Nun das Fleisch in einen leistungsstarken Mixer geben und das Ganze solange mixen bis die Konsistenz einem dickflüssigen Teig ähnelt.
  5. Dann den Backofen auf 180 Grad Celsius, Ober-Unterhitze, stellen und eine Kastenform einfetten.
  6. Das Fleischbrät in die Form füllen und diese für eine Viertelstunde in den Ofen schieben.
  7. Im Anschluss die Temperatur auf 120 Grad Celsius senken und den Leberkäse eine weitere Dreiviertelstunde im Ofen backen.

Selbstgemachter Leberkäse schmeckt weitaus besser als gekaufter

In der Regel schmeckt alles viel besser, wenn es selbstgemacht ist. Auch beim Leberkäse ist dies nichts anderes. Dabei spielt es keine Rolle ob ausschließlich Schweinefleisch oder Kalb- und Schweinefleisch verwendet wird. Das kann jeder so handhaben wie er möchte. Zudem muss der Leberkäse auch nicht zwingend im Brötchen verspeist werden. Wer mag kann den Leberkäse ebenso mit einer Portion Kartoffelbrei und Sauerkraut genießen oder aber diesen in einem Auflauf zubereiten. Auch selbst gemachter Leberkäse ist vielseitig einsetzbar.

Lesen Sie auch: Die komplette Anleitung zum Aioli selber machen

4.9/5 - (32 votes)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"