Fenchel kochen und zubereiten – Grundrezept mit Zutaten

Heute zeigen wir Ihnen, wie Sie ganz einfach Fenchel kochen können. Wer Fenchel bislang nur aus seinem Tee kannte, der sollte ihn unbedingt auch einmal in der Küche verwenden, denn diese gesunde Gemüseknolle schmeckt ebenso gekocht, geröstet oder sogar roh. Mit ihrem leichten Anis-Aroma kann Fenchel so manches Gericht verfeinern. Ursprünglich stammt der Fenchel aus Vorderasien sowie aus dem Mittelmeerraum. Inzwischen wird diese gesunde Knolle aber fast schon überall angebaut. So ist die Fenchel-Pflanze eher krautig und wird zwischen 40 cm und zwei Meter groß. Geschmacklich unterscheidet man hier zwischen dem Süßfenchel und dem Bitterfenchel. Während Erstgenanntes eher mild nach ein wenig Anis schmeckt, bringt der Bitterfenchel einen würzigen Geschmack mit, der ein wenig an Selleriesamen erinnert.

Fenchel ist überaus gesund und gilt als verdauungsfördernd sowie als schleimlösendes Naturheilmittel bei Husten. Aber auch in der Küche ist diese Knolle heute kaum mehr wegzudenken, denn sie ist sehr kalorienarm und bringt wichtige Nährstoffe, wie Kalzium, Magnesium, Eisen, Kalium sowie einige Vitamine mit. Des Weiteren enthält dieses Gemüse außerdem einige ätherische Öle und wird daher auch gerne als Tee getrunken.

Zutaten für eine Portion Fenchel kochen:

  • 500 g Fenchel
  • Ein Spritzer Zitronensaft
  • Wasser

Nährwertangaben für eine Portion Fenchel

Nährwerte
Kalorien 164 kcal
Kohlenhydrate 15 g
Fett 2 g
Eiweiß 13 g

Zubereitung:

  1. Zuerst gilt es den Fenchel zu säubern und einmal zu teilen.
  2. Die Hälften dann in einen Topf geben, mit Wasser bedecken und mit einem Spritzer Zitronensaft verfeinern.
  3. Das Ganze zum Kochen bringen und zwischen 10 und 20min garen lassen. Die Garzeit richtet sich stets nach der Größe des Fenchels.

Fenchel lässt sich nicht nur kochen

Fenchel kochen, ist somit ganz einfach und im Grunde bekommt dies wohl jeder hin. Zudem lässt sich Fenchel aber auch in einer Pfanne braten, als Auflauf im Ofen backen oder aber man isst dieses gesunde Gemüse roh in einem leckeren Salat. Ganz egal, ob roh oder gegart, diese Knolle verfügt über ein besonderes, würziges Aroma. Da Fenchel allerdings sehr Intensiv schmeckt, ist es ratsam die Knolle vor dem Verzehr in feine Scheiben zu teilen. Auch das Blattgrün kann in der Küche verwendet werden. Fein gehackt eignet sich dieses besonders gut als Gewürz. Wer Fenchel hingegen einfrieren möchte, sollte diesen im Vorfeld kurz blanchieren.

Lesen Sie auch: Grießbrei kochen und zubereiten – Grundrezept mit Zutaten

Gekocht, gebraten oder gedünstet, schmeckt Fenchel gut als Beilage zu Fisch- oder Fleischgerichten. Außerdem lässt sich dieses Gemüse problemlos gratinieren und kann demnach so manchen Auflauf verfeinern. Roh hingegen setzt diese Gemüseknolle einen jeden Salat geschmacklich in Szene.

4.6/5 - (37 votes)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"